Ashley McNamara

Linux

Connect

Biografie

Ich arbeite seit fast 20 Jahren im Technologiebereich, allerdings manchmal auch auf etwas ungewöhnlichen Wegen. Mit 13 habe ich aus Ersatzteilen, die mein Vater nicht brauchte, eigene Sachen gebaut und bin seitdem ein Hardware-Nerd. Ich habe Fotografieworkshops unterrichtet, war in der Unternehmensberatung, habe Websites entwickelt und im Auditing für Social Media und SEO gearbeitet. Das ging ungefähr 10 Jahre lang so, bis ich mich 2011 entschloss, die Front-End-Entwicklung als Vollzeitjob anzugehen. Ich habe mit Consulting angefangen und mit einigen wirklich coolen Start-ups und nicht ganz so coolen Unternehmen gearbeitet. Dabei kam ich mit OpenStack in Kontakt. Ich mochte die OpenStack-Community sehr und wollte gern ein Teil davon sein, daher begann ich mit DOCS und beschloss nach einer Weile, dass ich noch mehr tun wollte. So kam ich als Engineering Fellow zu Hackbright und lernte Python. Ich machte meinen Studienabschluss und wurde danach direkt von Rackspace angestellt. Seitdem bin ich in der Linux- und Go-Community sehr aktiv und bin als Developer Advocate endlich am für mich richtigen Ort angekommen. In meiner Freizeit bin ich Mentorin bei WeWork, General Assembly, AngelHack und CapitalFactory und außerdem in der Leitung mehrerer Informatikgruppen, u.a. Redis Austin, Big Data Analytics Club und Austin All Girl Hack Night. Mir ist es wichtig, weniger stark vertretene Gruppen im IT-Bereich zu unterstützen und zu begleiten, und häufig wenden sich neue Entwickler an mich, die auf der Suche nach ihrem Weg in der Branche sind.

Kenntnisse

  • Linux