Außerkraftsetzungen auflisten

Dient zum Abrufen der Außerkraftsetzungen, die ein Benutzer eingerichtet hat, um Nachrichten von bestimmten Absendern immer auf eine bestimmte Art und Weise zu klassifizieren.

Jede Außerkraftsetzung entspricht einer SMTP-Adresse eines Absenders. Zu Beginn hat ein Benutzer keine Außerkraftsetzungen.

Voraussetzungen

Die folgenden Bereiche sind erforderlich, um diese API auszuführen: Mail.Read

HTTP-Anforderung

GET /me/inferenceClassification/overrides
GET /users/{id}/inferenceClassification/overrides

Anforderungsheader

Name Typ Beschreibung
Authorization string Bearer {token}. Erforderlich.

Anforderungstext

Geben Sie für diese Methode keinen Anforderungstext an.

Antwort

Wenn die Methode erfolgreich verläuft, werden der Antwortcode 200 OK und eine Sammlung von inferenceClassificationOverride-Objekten im Antworttext zurückgegeben. Wenn der Benutzer keine Außerkraftsetzungen eingerichtet hat, wird eine leere Sammlung zurückgegeben.

Beispiel

Anforderung

Nachfolgend sehen Sie ein Beispiel der Anforderung.

GET https://graph.microsoft.com/v1.0/me/inferenceClassification/overrides
Antwort

Nachfolgend sehen Sie ein Beispiel der Antwort. Hinweis: Das hier gezeigte Antwortobjekt ist möglicherweise aus Platzgründen abgeschnitten. Von einem tatsächlichen Aufruf werden alle Eigenschaften zurückgegeben.

HTTP/1.1 200 OK
Content-type: application/json

{
  "value": [
    {
      "classifyAs": "focused",
      "senderEmailAddress": {
        "name": "Fanny Downs",
        "address": "fannyd@adatum.onmicrosoft.com"
      },
      "id": "98f5bdef-576a-404d-a2ea-07a3cf11a9b9"
    },
    {
      "classifyAs": "other",
      "senderEmailAddress": {
        "name": "Randi Welch",
        "address": "randiw@adatum.onmicrosoft.com"
      },
      "id": "98f5bdef-576a-404d-a2ea-07a3cf34af4r"
    }
  ]
}