Range-Ressourcentyp

Ein Bereich stellt einen Satz von einer oder mehrerer zusammenhängender Zellen wie z. B. eine Zelle, eine Zeile oder eine Spalte, ein Block von Zellen usw. dar.

Methoden

Methode Rückgabetyp Beschreibung
Range abrufen Range Dient zum Lesen der Eigenschaften und der Beziehungen des range-Objekts.
Update Range Dient zum Aktualisiren des Range-Objekts.
Boundingrect Range Ruft das kleinste Bereichsobjekt ab, das die angegebenen Bereiche umfasst. Beispielsweise das GetBoundingRect von "B2:C5" und "D10:E15" lautet "B2:E16".
Cell Range Ruft das Bereichsobjekt ab, das die einzelne Zelle basierend auf Zeilen- und Spaltenanzahl enthält. Die Zelle kann sich außerhalb seines übergeordneten Bereichs befinden, solange es im Arbeitsblatt-Raster bleibt. Die zurückgegebene Zelle befindet sich relativ zur obersten linken Zelle des Bereichs.
Column Range Ruft eine Spalte ab, die im Bereich enthalten ist.
Columnsafter workbookRangeView Ruft eine bestimmte Anzahl von Spalten rechts vom gegebenen Bereich ab.
Columnsbefore workbookRangeView Ruft eine bestimmte Anzahl von Spalten links vom gegebenen Bereich ab.
Entirecolumn Range Ruft ein Objekt ab, das die gesamte Spalte des Bereichs darstellt.
Entirerow Range Ruft ein Objekt ab, das die gesamte Zeile des Bereichs darstellt.
Intersection Range Ruft das Bereichsobjekt ab, das die rechteckige Schnittmenge der angegebenen Bereiche darstellt.
Lastcell Range Ruft die letzte Zelle im Bereich ab. Beispielsweise lautet die letzte Zelle des Bereichs „B2: D5“ „D5“.
Lastcolumn Range Ruft die letzte Spalte im Bereich ab. Beispielsweise lautet die letzte Spalte von „B2:D5“ „D2:D5“.
Lastrow Range Ruft die letzte Zeile im Bereich ab. Beispielsweise lautet die letzte Zelle des Bereichs "B2: D5" "B5:D5".
Offsetrange Range Ruft ein Objekt ab, das einen Bereich darstellt, der aus dem angegebenen Bereich versetzt ist. Die Dimension des zurückgegebenen Bereichs entspricht diesem Bereich. Wenn der resultierende Bereich außerhalb des Arbeitsblatt-Rasters erzwungen wird, wird eine Ausnahme ausgelöst.
Row Range Ruft eine Zelle ab, die im Bereich enthalten ist.
Rowsabove workbookRangeView Ruft eine bestimmte Anzahl von Zeilen oberhalb eines gegebenen Bereichs ab.
Rowsbelow workbookRangeView Ruft eine bestimmte Anzahl von Zeilen unterhalb eines gegebenen Bereichs ab.
Usedrange Range Gibt den verwendeten Bereich des angegebenen Bereichsobjekts zurück.
Clear None Löscht Bereichswerte, Format, Füllung, Rahmen usw.
Löschen None Löscht die dem Bereich zugeordneten Zellen.
Insert Range Fügt eine Zelle oder einen Zellbereich in das Arbeitsblatt anstelle dieses Bereichs ein, und verschiebt die anderen Zellen, um Platz zu schaffen. Gibt ein neues Bereichsobjekt in dem nun leeren Bereich zurück.
Merge None Führt die Zellen des Bereichs in eine Region im Arbeitsblatt zusammen.
Resizedrange workbookRangeView Ruft ein Range-Objekt ähnlich dem aktuellen Range-Objekt ab, dessen untere rechte Ecke jedoch um eine bestimmte Anzahl von Zeilen und Spalten erweitert (oder verkleinert) ist.
Unmerge None Hebt den Zellverbund des Bereichs in einzelne Zellen auf.
Visibleview workbookRangeView Ruft den in einem gefilterten Bereich sichtbaren Bereich ab.

Eigenschaften

Eigenschaft Typ Beschreibung
address string Entspricht dem Bereichsverweis in A1-Schreibweise. Adresswert für den Blattbezug (z. B. Tabelle1!A1:B4). Schreibgeschützt.
addressLocal string Stellt den Bereichsbezug für den angegebenen Bereich in der Sprache des Benutzers dar. Schreibgeschützt.
cellCount int Anzahl der Zellen im Bereich. Schreibgeschützt.
columnCount int Stellt die Gesamtanzahl der Spalten im Bereich dar. Schreibgeschützt.
columnHidden boolean Stellt dar, ob alle Spalten des aktuellen Bereichs ausgeblendet sind.
columnIndex int Stellt die Spaltenanzahl der ersten Zelle im Bereich dar. Nullindiziert. Schreibgeschützt.
formulas json Stellt die Formel in der A1-Schreibweise dar.
formulasLocal json Stellt die Formel in der A1-Schreibweise, Sprache des Benutzers und im Gebietsschema der Zahlenformatierung dar. Beispielsweise würde die englische Formel „= SUM(A1, 1.5)“ in Deutsch „= SUMME(A1; 1,5)“ werden.
formulasR1C1 json Stellt die Formel in der R1C1-Schreibweise dar.
hidden boolean Stellt dar, ob alle Zellen des aktuellen Bereichs ausgeblendet sind. Schreibgeschützt.
numberFormat json Stellt den Excel-Zahlenformatcode für die angegebene Zelle dar.
rowCount int Gibt die Anzahl der Zeilen im Bereich zurück. Schreibgeschützt.
rowHidden boolean Stellt dar, ob alle Zeilen des aktuellen Bereichs ausgeblendet sind.
rowIndex int Gibt die Spaltenanzahl der ersten Zelle im Bereich zurück. Nullindiziert. Schreibgeschützt.
text json Textwerte des angegebenen Bereichs. Der Textwert hängt nicht von der Zellenbreite ab. Die Ersetzung des #-Zeichens, die in der Excel-Benutzeroberfläche passiert, wirkt sich nicht auf den von der API zurückgegebenen Textwert aus. Schreibgeschützt.
valueTypes string Stellt den Datentyp in jeder Zelle dar. Mögliche Werte: Unknown, Empty, String, Integer, Double, Boolean, Error. Schreibgeschützt.
values json Stellt die Rohwerte des angegebenen Bereichs dar. Die zurückgegebenen Daten können den Typ Zeichenfolge, Zahl oder ein boolescher Wert sein. Zelle, die einen Fehler enthalten, geben die Fehlerzeichenfolge zurück.

Beziehungen

Beziehung Typ Beschreibung
Format RangeFormat Gibt ein Formatobjekt zurück, das die Schriftart des Bereichs, Füllung, den Rahmen, die Ausrichtung und andere Eigenschaften verschachtelt. Schreibgeschützt.
sort RangeSort Das Arbeitsblatt, das den aktuellen Bereich enthält. Schreibgeschützt.
Arbeitsblatt Worksheet Das Arbeitsblatt, das den aktuellen Bereich enthält. Schreibgeschützt.

JSON-Darstellung

Es folgt eine JSON-Darstellung der Ressource.

{
  "address": "string",
  "addressLocal": "string",
  "cellCount": 1024,
  "columnCount": 1024,
  "columnHidden": true,
  "columnIndex": 1024,
  "formulas": "json",
  "formulasLocal": "json",
  "formulasR1C1": "json",
  "hidden": true,
  "numberFormat": "json",
  "rowCount": 1024,
  "rowHidden": true,
  "rowIndex": 1024,
  "text": "json",
  "valueTypes": "string",
  "values": "json"
}