Erfolg im Microsoft Store unter Windows

Pete Brown

Der Microsoft Store unter Windows ist ein vertrauenswürdiger zentraler Ort, über den Kunden Apps für ihren Windows-PC entdecken und installieren können. Microsoft investiert in seinen Microsoft Store, um Benutzer auf den möglichen Erwerb von Apps und Inhalten für den PC aufmerksam machen und dies bewerben und fördern zu können. Für Microsoft ist der Microsoft Store unter Windows sehr wichtig. Wir investieren weiter, um dafür zu sorgen, dass der Microsoft Store sowohl die Anforderungen der Entwickler als auch der Verbraucher erfüllt.

Screenshot: Videotitel

Giorgio Sardo, General Manager für den Microsoft Store unter Windows, spricht über die fünf Dinge, die für ihn in Bezug auf den Microsoft Store am wichtigsten sind.

Vorteile für Sie und Ihre Apps durch die Veröffentlichung im Microsoft Store unter Windows:

  • Ihre App ist nach der Veröffentlichung in dem verkaufsfördernden Katalog enthalten, den Kunden auf der Suche nach Apps nutzen.
  • Ihre App kann im Microsoft Store auch heraufgestuft werden, um noch mehr Kaufvorgänge zu ermöglichen.
  • Ihre Kunden haben größeres Vertrauen in die Installation Ihrer App, weil der Vorgang über den Microsoft Store unter Windows erfolgt.
  • Bei Bedarf können Sie auch Ihr eigenes Abwicklungssystem für In-App-Käufe nutzen. Dies gilt unabhängig von der Technologie, die Sie für die Erstellung Ihrer App verwendet haben (mit Ausnahme von Gaming-Apps), und Sie können den gesamten Umsatz behalten.
  • Sie können jetzt Ihre herkömmlichen Desktop-Apps (Win32-Apps) im Microsoft Store anbieten, ohne Ihren Code oder die vorhandenen MSI- oder EXE-Installationspakete zu ändern. Voraussetzung hierfür ist, dass die App ansonsten alle Microsoft Store-Richtlinien erfüllt (Richtlinien verfügbar ab 28. Juni 2021).
  • Sie können Metriken und Daten zu Käufen über den Microsoft Store erhalten. Dies gilt auch für Ihre herkömmlichen Desktop-Apps.

Für den Microsoft Store unter Windows werden UWP-Apps (Universelle Windows-Plattform), PWAs (Progressive Web-Apps) und Desktop-Apps in Form von MSIX-Paketen (vormals APPX) schon seit mehreren Jahren unterstützt. Im Jahr 2021 ist mit der Einführung des neuen Microsoft Store nun die Unterstützung für Ihre herkömmlichen Desktop-Apps hinzugekommen.

Mit „herkömmliche Desktop-App“ ist eine App (keine Gaming-App) gemeint, die mit einer beliebigen Sprache bzw. einem beliebigen UI-Framework entwickelt wurde und auf der Win32-API basiert und die direkt unter dem Windows-Betriebssystem ausgeführt wird. Beispiele hierfür sind .NET-Apps, z. B. WPF und Windows Forms, C++-Apps mit MFC, Qt, JUCE oder anderen UI-Frameworks, Electron- und andere Apps mit Webtechnologie, Java-Apps, Konsolen-Apps und mehr. Diese Apps werden entweder über eine EXE-Datei oder ein MSI-Paket installiert.

Wenn Sie über eine großartige herkömmliche Desktop-App (keine Gaming-App) verfügen, die die Microsoft Store-Richtlinien erfüllt, können Sie sie nun im Microsoft Store unter Windows anbieten, ohne dass Sie Änderungen an Ihrem Code oder Installationsprogramm vornehmen müssen. Darüber hinaus können Sie auch Ihr vorhandenes Abwicklungssystem und Content Delivery Network nutzen.

Ich verfüge über eine herkömmliche Desktop-App, die ich über meine Website veröffentliche. Warum sollte ich sie im Microsoft Store veröffentlichen?

Oben habe ich bereits über die Vorteile der Veröffentlichung im Microsoft Store unter Windows und über die neue Unterstützung für herkömmliche Desktop-Apps gesprochen. Viele Entwickler ziehen es aber vor, dass der gesamte Installationsprozess direkt über ihre eigene Website erfolgt. Kunden müssen die Website dann nicht verlassen und können nach Abschluss des Installationsvorgangs weitere vorhandene Optionen nutzen (z. B. Registrierung für ein Forum, weitere Downloads usw.).

Uns ist der Nutzen dieser Vorgehensweise bewusst. Wir wissen aber auch, dass für viele Kunden die Entscheidung, ob sie einer von einer Website heruntergeladenen Anwendung vertrauen sollen, schwierig sein kann. Darüber hinaus gibt es im Web heutzutage viele gefälschte Downloadschaltflächen, und dies führt dazu, dass die Benutzer nicht gern auf Optionen klicken, mit denen sie nicht vertraut sind. Als Hilfestellung haben Webentwickler die Möglichkeit, für den Aufruf der Microsoft Store-Client-App über eine Website den Microsoft Store-Badge zu verwenden. Hierbei handelt es sich aber um eine vollständig immersive Anwendung und eine Benutzeroberfläche, die nicht auf den Download beschränkt ist.

Zur Verbesserung des Prozesses für Entwickler und Kunden haben wir den Microsoft Store als Popup erstellt. Dies ist eine Anwendung auf dem Windows-PC, die per Markup auf der Webseite aufgerufen wird. Wenn der Kunde auf die Schaltfläche für die Installation klickt, bleibt er auf der Website, und es wird ein kleines natives Windows-Dialogfeld angezeigt, über das der gesamte Installationsvorgang durchgeführt wird. Die App wird weiterhin im Microsoft Store aufgelistet und kann über den Microsoft Store-Client ermittelt und installiert werden. Darüber hinaus sind auch alle Analysefunktionen vorhanden. Der Unterschied besteht aber darin, dass Sie den Kunden auf Ihrer Website halten können, damit er weitere Schritte ausführen bzw. weitere Angebote wahrnehmen kann. Ein weiterer Punkt ist, dass der gesamte Installationsvorgang für den Kunden lediglich über ein Popup erfolgt und leicht durchführbar ist.

Platzhalter mit grauen Hintergrund und Dimensions-Wasserzeichen ohne Bild

Schnelle Installation von Apps über Herausgeberwebsites ohne Unterbrechung des Ablaufs dank Microsoft Store als Popup

Der Microsoft Store als Popup wird zu einem späteren Zeitpunkt dieses Jahres verfügbar sein. Wir stellen dann weitere Informationen bereit, z. B. eine Anleitung zum erforderlichen Markup.

Sollte ich meine herkömmliche Desktop-App als MSIX-Paket bereitstellen oder mein bisher verwendetes Installationsprogramm verwenden?

Wir möchten sicherstellen, dass Sie für die Paketerstellung den Ansatz wählen können, der für Ihre App und Ihre Kunden am sinnvollsten ist.

Falls Sie die MSIX-Features nutzen möchten, z. B. nahtlose Installation, Updates und Deinstallation sowie inkrementelle Updates, können Sie Ihre App als MSIX-Paket bereitstellen und im Microsoft Store veröffentlichen. MSIX ist unsere bevorzugte Methode zum Packen und Vertreiben von Apps. Weitere Informationen finden Sie hier.

Sie können auch Ihr eigenes Installationsprogramm nutzen, indem Sie unser neues Programm für die Veröffentlichung von herkömmlichen Desktop-Apps verwenden. Bei diesem Ansatz übermitteln Sie kein Paket, das im Microsoft Store gespeichert und darüber vertrieben wird. Stattdessen geben Sie eine URL mit Versionsangabe für Ihr EXE- oder MSI-Paket auf Ihrer Website oder in Ihrem Content Distribution Network (CDN) an, während Sie gleichzeitig in den Genuss der Vorteile kommen, die sich aus dem Eintrag im Microsoft Store-Katalog ergeben. Solange das Installationsprogramm den unbeaufsichtigten Modus unterstützt und die App und das Installationsprogramm die Microsoft Store-Richtlinien erfüllen, sind keine Änderungen erforderlich. Weitere Informationen finden Sie hier.

Ich biete bereits eine UWP-App im Microsoft Store an, aber ich habe meine herkömmliche Desktop-App noch nicht veröffentlicht. Sollte ich sie veröffentlichen? Sollte ich die UWP-App durch die Desktopversion ersetzen?

Diese Entscheidung hängt letztendlich von den Nutzungsmustern für Ihre Apps und Ihrem Geschäftsmodell ab. Sie können auch beide App-Typen im Microsoft Store veröffentlichen. Dies ist für Entwickler sinnvoll, die zwei unterschiedliche Erfahrungen für unterschiedliche Kunden anbieten möchten. Sie können auch erwägen, je nach Featuresatz oder Funktion, Produktebene usw. unterschiedliche Namen zu verwenden. Im Allgemeinen raten wir nicht dazu, zwei nahezu identische Apps anzubieten, die sich nur in Bezug auf die für die Erstellung verwendete Technologie unterscheiden. Dies ist ggf. nur sinnvoll, wenn Sie planen, eine der Apps im Laufe der Zeit auszusondern.

Wenn Sie die UWP-App entfernen möchten, sollte Ihnen bewusst sein, dass Ihnen die vorhandenen Bewertungen und Kommentare zur App verloren gehen. Darüber hinaus ist es nicht automatisch möglich, für einen Kunden die Umstellung vom UWP-Angebot auf das Desktopangebot durchzuführen. Daher müssen Sie für Kunden in der UWP-App eine entsprechende Aufforderung anzeigen.

Außerdem gilt Folgendes: Es ist nicht möglich, Kundenkäufe automatisch aus dem Microsoft-Abwicklungssystem in Ihr eigenes Abwicklungssystem zu verschieben. Aus diesem Grund ist es normalerweise am besten, die beiden Apps völlig separat zu behandeln oder in Ihrem eigenen Abwicklungssystem eine entsprechende Verarbeitung dieser Szenarien vorzusehen.

Ich verfüge über eine progressive Web-App (PWA), die Kunden über den Browser installieren. Warum sollte ich sie im Microsoft Store veröffentlichen?

PWAs basieren auf Webtechnologiestandards und sehen wie native Anwendungen aus. Sie können über den Browser, z. B. Microsoft Edge, installiert werden. Ein Benutzer muss hierbei aber wissen, dass er auf eine Website oder einen anderen Speicherort zugreifen muss, um die App zu erwerben. Er muss den Installationsvorgang durchführen, der sich ggf. von der Vorgehensweise bei Apps unterscheidet, die mit anderen Technologien entwickelt wurden.

Indem Sie Ihre PWA im Microsoft Store unter Windows veröffentlichen, ist Ihre App in dem Katalog enthalten, den Kunden beim Suchen nach Apps im Microsoft Store verwenden. Darüber hinaus verfügt Ihre App dann auch über einen einheitlichen Installationsvorgang gegenüber anderen Apps, für die native Technologien verwendet werden. Sie können einen inkrementellen Vertriebskanal nutzen, für den nahezu kein Aufwand entsteht. Die Sichtbarkeit Ihrer App wird erhöht, und es ist sichergestellt, dass Kunden an einem zentralen Ort auf den Katalog mit allen verfügbaren Apps zugreifen können.

Weitere Informationen zu PWAs im Microsoft Store unter Windows finden Sie hier.

Weitere Informationen

In diesem Artikel sind einige wichtige Punkte zur Veröffentlichung Ihrer Apps im Microsoft Store unter Windows zusammengefasst. Ausführlichere Informationen zu den Ankündigungen vom Juni 2021 finden Sie in diesen Blogbeiträgen:

Nachdem Sie nun mehr über die Möglichkeiten zur Veröffentlichung im Microsoft Store unter Windows erfahren haben, ist der nächste Schritt das Veröffentlichen Ihrer App im Microsoft Store. Wir freuen uns auf Ihre großartigen Apps!