Übersicht über die Strategie

Das Erstellen einer Strategie ist entscheidend für den Erfolg Ihrer Office-Lösung und Ihre Möglichkeit, Kunden anzuziehen. Ihre Strategie vereint alle Teile Ihres Unternehmens in einem zusammenhängenden Plan – so können Sie Ihr Zielpublikum erreichen und diesem den Nutzen Ihrer Lösungen sowie die Unterschiede zu anderen Lösungen aufzeigen. Sie können Ihre Strategie ständig verbessern, indem Sie ihre Effektivität überwachen und sie je nach Bedarf anpassen.

Ihre Strategie kann Unternehmensziele, Märkte, Zielkunden, Preise und Vertrieb umfassen. Außerdem sollten Sie die folgenden Details beachten, wenn Sie mit der Entwicklung einer Strategie beginnen.

Lösungsname: Fügen Sie den Namen Ihrer Lösung hinzu.

Microsoft-Plattformen: Identifizieren Sie alle Microsoft-Plattformen für Ihre Lösung.

Beschreibung: Erstellen Sie eine kurze Beschreibung und den für den Kunden bereitgestellten Nutzen.

Zielgruppe: Identifizieren Sie Geschäftszweige, wer der Benutzer ist und wer der Entscheidungsträger für Einkäufe.

Kundensegmente: Identifizieren Sie die Größe des Kundenstamms, z. B. kleine, mittelständische oder große Unternehmen.

Geografische Märkte und Sprachen: Bestätigen Sie die verfügbaren Länder und Sprachen.

Zielbranchen: Identifizieren Sie die Branchenmärkte.

Verkaufsstrategie: Bestimmen Sie Ihre Verkaufsstrategie (z. B. direkt, B2B, Telefonverkauf, P2P).

Eindeutige Alleinstellungsmerkmale: Identifizieren Sie die Unterscheidungsmerkmale im Vergleich zu alternativen Lösungen.

Vorgeschlagener Support: Entscheiden Sie, wie Ihre App unterstützt wird und wer sie unterstützt (z. B. Ebene 1, 2 oder 3).

Preisstrategie: Identifizieren Sie die Preisgestaltung.

Vertriebsstrategie: Bestätigen Sie Handelspartner, Websites und Marktplätze, in denen Ihre Lösung verkauft werden soll.

Aktivitäten zur Förderung der Nachfrage: Identifizieren Sie wichtige Marketingaktivitäten.

Ziele

Identifizieren Sie die wichtigsten drei bis fünf Unternehmensziele für Ihre Lösung. Beispiel: Umsatz, Benutzer, Marktanteil, Wachstum.

Metriken

Identifizieren Sie Metriken, die Sie verwenden werden, um den Erfolg Ihres Add-Ins zu messen. Beispiel: Umsatz, Websitebesuche, Installationen, Aufbewahrung, Umwandlungen, Upgrades.

Meilensteine

Identifizieren Sie Meilensteine. Beispiel: Marktankündigungen, Aktivitäten zur Förderung der Nachfrage, Verfügbarkeitsdaten.

Zielmärkte

In welchen Märkten möchten Sie verkaufen?

Überlegen Sie, in welchen Regionen oder Ländern Sie Ihre Lösung verkaufen möchten. Je nach Markt müssen Sie Folgendes berücksichtigen:

Wenn Sie bestimmte vertikale Märkte als Ziel haben, sollten Sie unbedingt eine Vertriebswegstrategie entwickeln, die Folgendes umfasst:

An wen verkauft wird und wie der Nutzen aufgebaut wird

Wenn Sie wissen, wer Ihre Benutzer sind und wie diese von Ihrem Angebot profitieren, kann Ihnen dies dabei helfen, eine funktionalere Lösung zu entwerfen und zu entwickeln, die sich gut auf dem Markt etabliert. So identifizieren Sie Ihre potenziellen Kunden:

Preise

Welchen Preis sollte ich für meine Lösung festlegen?

Der Preis sollte den Wert darstellen, den die Lösung dem Benutzer bereitstellt. Beachten Sie beim Entwickeln der Preisstrategie Folgendes:

Was sind Ihre geschäftlichen Ziele? Was trifft auf Sie zu:

Was ist Ihre Monetarisierungsstrategie? Werden Sie Ihre Lösung anbieten als:

Weitere Bereiche, die Sie berücksichtigen sollten:

Preisstrategie für SharePoint-Add-Ins

Sie können aus vielen verschiedenen Preisstrategien für SharePoint-Add-Ins auswählen. AppSource unterstützt die folgenden Lizenzierungsoptionen für SharePoint-Add-Ins:

Sie möchten ein benutzerdefiniertes Lizenzierungsmodell verwenden?

Wenn Sie ein benutzerdefiniertes Lizenzierungsmodell verwenden möchten, sollten Sie über andere Optionen als die integrierten SharePoint-Modelle für alle Benutzer oder pro Benutzer nachdenken, z. B.:

Für diese Typen von benutzerdefinierten Lizenzierungsmodellen:

Vertrieb

Ermitteln Sie die Kanäle, die am besten zu Ihrer Lösung passen, z. B.: